Zu weit weg

 

Land: Deutschland 2019
Regie: Sarah Winkenstette
Länge: 88 Minuten
Genre: KinderfilmPrädikat: “besonders wertvoll”
Eignung: 5.–8. Schulstufe
Unterrichtsfächer: Deutsch, Religion, Geschichte und Sozialkunde/politische Bildung, Geografie und Wirtschaftskunde
Themen: Braunkohleabbau, Freundschaft, Integration
Download: Arbeitsunterlagen (PDF)

Kurzinhalt 

Ben ist 11 Jahre alt und der beste Stürmer in seinem Team. Wegen ihm ist die Jugendfußballmannschaft in seiner Heimatstadt Niederkirchen so erfolgreich. Doch lange gibt es Niederkirchen nicht mehr. Die Stadt muss dem Braunkohleabbau weichen und Ben und seine Familie ziehen in eine andere Stadt. Dort muss Ben noch einmal ganz von vorne anfangen. Nur leider braucht die neue Mannschaft keine Stürmer, nur Verteidiger. Und auch sonst fühlt sich Ben wie fehl am Platz. Als Ben Tariq kennenlernt, der aus Syrien geflüchtet ist, verstehen die beiden Jungs sich auf Anhieb. Und als Tariq Ben verrät, dass er auf der Suche nach seinem Bruder ist, den er seit der Flucht nicht mehr gesehen hat, will Ben unbedingt dabei helfen, ihn wiederzufinden.

(Quelle: www.fbw-filmbewertung.com, 17.9.2020)